2001

Peter Herbert

Jurybegründung:
Peter Herbert zählt zur raren Spezies jener österreichischen Musiker, der es tatsächlich gelungen ist, sich auf dem härtest konkurrenzierten Jazzpflaster der Welt, dem New Yorks, als gefragte Szene-Grösse zu etablieren. Am Bass ein mit allen Wassern gewaschener Virtuose, der ein Vokabular von traditionellem Changes-Spiel über freie Improvisation bis hin zu klassischer und Neuer Musik überblickt, zeichnet sich das Schaffen dieses Musikers auch in seinen eigenen Projekten, als Komponist von Orchester- und Kammermusik sowie als Bandleader durch stilistischen Weitblick aus. Die 100.000 Meilen, die Peter Herbert auf seinen Reisen quer durch die Kontinente jedes Jahr im Flugzeug zurücklegt, sind ebenso Indiz für seine internationale Wertschätzung wie für seine rastlose musikalische Neugierde.