2007


Christian Muthspiel
trombone

Jurybegründung:
Christian Muthspiel kann eigentlich nicht für seine Verdienste innerhalb eines bestimmten Jahres gewürdigt werden: Die Arbeit des Posaunisten, Komponisten und Dirigenten streckt sich über längere Zeiträume, ständig forscht, erkundet, entwickelt er. Das Anliegen, die Grenzen zwischen notierter und improvisierter Musik zu überwinden und starre Aufführungstraditionen aufzubrechen, formuliert der 1962 in Judenburg geborene Musiker immer wieder neu – mal im Konzertsaal, mal im Jazzclub, mal in neu entdeckten Veranstaltungsorten wie dem Wartesaal des Bahnhofs in Neuberg an der Mürz. Dort gastierte Muthspiel unlängst mit seinem Projekt „für und mit ernst“, einer Performance mit Texten von Ernst Jandl. Mit seinem Trio interpretiert Muthspiel Musik von Harry Pepl und Werner Pirchner (siehe auch „CD of the year“), dazu erarbeitet er Mozart-Interpretationen („Mozart Loops“), Klanginstallationen und Lesungen mit Musik. Für den Herbst studiert der Vielbeschäftigte u.a. mit Alegre Corrêa und dem Staatsorchester Hannover ein Brasilien-Programm ein. Wer denkt, all das sei schon vielseitig genug, dem zeigt Muthspiel seine „Fensterbilder“-Malereien, die der Musiker bisher „geheim“ angefertigt hat.